Wir gegen den Krieg

​Nach rund 8 Jahren Konflikt im Osten des Landes kommt die gesamte Ukraine seit 24.02.2022 nicht mehr zur Ruhe.

Krieg in allen Landesteilen trifft alle - allen voran wehrlose Kinder, Frauen, Kranke, Gebrechliche, Alte - und zerstört Heimat und Familien. Die Kirchen vor Ort und international helfen, wo immer möglich. 

Wenn auch Sie helfen wollen, gibt es zahlreiche Spendenmöglichkeiten.


Die Diakonie Katastrophenhilfe engagiert sich und bittet um Spenden.

Sie nimmt Ihre Spende unter folgenden Bankverbindungen entgegen:

* Diakonie Katastrophenhilfe, IBAN DE68 5206 0410 0000 5025 02, Stichwort: Ukraine-Krise.

* caritas international, IBAN DE88 6602 0500 0202 0202 02 , Stichwort: CY00050 Ukraine-Konflikt.


Auch die ELKB unterstützt die Partnerkirchen der mittel-osteuropäischen Länder Ukraine, Ungarn und Polen bei ihren Bemühungen, den Menschen im Kriegsgebiet und den zahlreichen Geflüchteten Hilfestellung zu bieten. 

Sie nimmt Ihre Spende unter folgender Bankverbindung entgegen:

* Landeskirchenkasse der ELKB, IBAN DE57 5206 0410 0001 0101 07, Stichwort: Ukraine - SN00-0005.


Auch unsere direkten Nachbarn in Creußen unterstützen seit nun schon 25 Jahren Menschen in der Ukraine. Lesen Sie gerne hier, wie die aktuelle Lage in der Ukraine in den unterstützten Orten eingeschätzt wird. 

Die evangelische St. Jakobuskirche Creußen nimmt Ihre Spenden unter folgenden Bankverbindungen entgegen:

* evangelische St. Jakobuskirche Creußen, IBAN DE97 7735 0110 0000 3032 97, Stichwort: Ukraine

* JVV-Spendenkonto, IBAN DE54 7719 0000 0107 2356 40, Stichwort: Ukraine

 


Gebetsorte in den Kirchen

Zeitung, Fernsehen, Radio, Internet, Social Media - alles ist voll von Nachrichten rund um Russland und Ukraine. Um zur Ruhe zu kommen, einen stillen Moment zur Zwiesprache mit Gott zu finden, an die vielen Menschen in Leid und Not zu denken - braucht es gelegentlich Abstand von alldem.

Hierfür haben wir in der St. Veronika Kirche Birk und der St. Jakobus Kapelle Seybothenreuth Gebetsorte für Sie geschaffen.

Kommen Sie gerne vorbei zum Besinnen, Beten und zur Einkehr.


Gemeinsam beten, ohne zusammen zu kommen? Natürlich geht das!

Gebet für den Frieden

Liturgischer Gruß / Begrüßung

L: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

G: Amen.

L: Wir verbinden uns mit allen, die um den Frieden in der Welt beten. Wir sind beieinander, weil wir mit Sorge auf das Grenzgebiet zwischen Russland und der Ukraine blicken.

Psalm 23

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.
Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.
Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

Kyrie

Gott, wir klagen dir unsere Angst.

Kyrie eleison …

Wir klagen dir unsere Hilflosigkeit.

Kyrie eleison …

Wir klagen dir die Not.

Kyrie eleison …

Eingangsgebet

Vater aller Menschen, du hast einen Frieden ohne Ende verheißen und eine neue Welt, in der Recht und Gerechtigkeit herrschen. Mache deine Verheißung wahr. Wehre dem Unrecht und Terror. Zeige uns und den Mächtigen dieser Welt geeignete Wege und Mittel, dem entgegenzutreten, was Leben behindert und zerstört. Erweise dich als der Gott, der Frieden will und Frieden schafft.

Mit Jesus, unserem Bruder, deinem Sohn, und dem Geist der Wahrheit sei dir allein die Ehre in Ewigkeit.

Lesung (Micha 4,1-4)

In den letzten Tagen aber wird der Berg, darauf des HERRN Haus ist, fest stehen, höher als alle Berge und über alle Hügel erhaben. Und die Völker werden herzulaufen, und viele Heiden werden hingehen und sagen: Kommt, lasst uns hinauf zum Berge des HERRN gehen und zum Hause des Gottes Jakobs, dass er uns lehre seine Wege und wir in seinen Pfaden wandeln! Denn von Zion wird Weisung ausgehen und des HERRN Wort von Jerusalem. Er wird unter vielen Völkern richten und mächtige Nationen zurechtweisen in fernen Landen. Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen machen und ihre Spieße zu Sicheln. Es wird kein Volk wider das andere das Schwert erheben, und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu führen. Ein jeder wird unter seinem Weinstock und Feigenbaum wohnen, und niemand wird sie schrecken. Denn der Mund des HERRN Zebaoth hat's geredet.

 

Fürbittengebet

L: Lasst uns zu Gott beten, dem Urheber des Lebens, von dem wir auch jetzt alles erwarten:

L: Wir beten zu Gott
für die Verantwortlichen in den zum Krieg bereiten Ländern,
dass sie mit Maß und Weitsicht handeln,
und nicht aus Vergeltungsstreben oder falschem Machtwillen heraus blind werden.
Wir rufen zu Gott:

G: Wir bitten dich, erhöre uns

L: Wir beten zu Gott
für die unschuldigen Opfer,
für die, die zwischen die Fronten geraten und Heimat und Geborgenheit verlieren,
für die Flüchtenden, die Hungernden, die Kinder, Frauen und alten Menschen, die ohnmächtig dem Krieg ausgesetzt sind.

Wir rufen zu Gott: …

G: Wir bitten dich, erhöre uns

L:  Wir beten zu Gott
um Einsicht und Bereitschaft, aufeinander zuzugehen
und miteinander in Frieden und gegenseitiger Anerkennung
in der einen Weltfamilie zu leben

Wir rufen zu Gott: …

G: Wir bitten dich, erhöre uns

L: Wir beten zu Gott
für die, denen der Maßstab des Menschlichen
und der Verantwortung abhandengekommen ist,
dass sie umkehren und aus dem Dunkel der Verblendung ins Licht geraten,
dass sie wenigstens bereit sind zu verhandeln und sich Wege zu Frieden und Freiheit öffnen.

Wir rufen zu Gott:

G: Wir bitten dich, erhöre uns

L: Wir beten zu Gott
für die, die nicht in der Lage sind, die Spirale der Gewalt zu durchbrechen,
für alle, die in Unrecht und Machtkalkül gefangen,
im vermeintlichen Glauben fanatisiert sind
und weder ihr eigenes noch das Leben anderer wertschätzen können,
dass ihr Denken geklärt und ihr Herz gerührt werde.

Wir rufen zu Gott: …

G: Wir bitten dich, erhöre uns

L: Wir beten zu Gott
für alle, die für Nachrichten und Wertungen,
für Bilder und Worte in den Medien verantwortlich sind,
dass sich die Wahrheit durchsetzt gegen Angstmacherei und Sensationslust.

Wir rufen zu Gott: …

G: Wir bitten dich, erhöre uns

L: Wir beten zu Gott
um Einsicht in die Zusammenhänge,
dass wir mitwirken können an geeigneten Lösungen zum Frieden
und dass wir Zeichen setzen können für diejenigen,
die in der Verantwortung für Entscheidungen stehen.

Wir rufen zu Gott: …

G: Wir bitten dich, erhöre uns

L: Wir beten zu Gott
für alle unter uns, die von Angst und Sorge erfüllt sind,
dass dein Frieden sich unter uns ausbreite, der alles Denken und Fühlen übersteigt.

[Stille]

Wir rufen zu Gott: …

G: Wir bitten dich, erhöre uns

L: Gott, wir vertrauen dir uns an,
uns und alle Menschen, denen du in Jesus nahegekommen bist,
um ihnen Leben und Frieden zu schenken.
Dir sei Ehre in Ewigkeit.

Sendungswort und Liedruf

Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht. (Joh 14, 27)

Lied: Verleih uns Frieden gnädiglich (EG 421)

Segen

Der Friede Gottes, der alles Begreifen übersteigt,
bewahre eure Herzen und eure Gedanken in der
Gemeinschaft mit Christus Jesus.
Es segne und behüte euch der allmächtige und barmherzige Gott,
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.

Amen.