Veranstaltungen

Alle aktuellen Gottesdienst-Termine finden Sie im Gemeindegruß /veranstaltungen/aktueller-kirchenbote und natürlich auch im bewährten Veranstaltungskalender (s. unten).

Bei den Gottesdiensten gelten Sicherheitsvorschriften wie Abstand halten und Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken. Die Vorschriften dienen Ihrem und unserem Gesundheitsschutz. Alle wichtigen Informationen finden Sie im "aktuellen Kirchenboten" und unter "Aktuelles zu Corona".

Gruppentreffen finden in eingeschränktem Rahmen wieder statt. Nähere Infos unter "Aktuelles zu Corona".

Weiterhin stehen unsere Kirchen in Birk und Seidwitz, wie auch die St. Jakobuskapelle in Seybothenreuth natürlich für stilles Gebet und Andacht von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr für alle offen.

 

Einladung im Oktober und November:

Alle Kinder sind eingeladen Steine bunt zu gestalten und diese in unsere Kirchen und die Kapelle zu legen. Wir wollen so die Farben des Herbstes in die Kirchen bringen und sie zu einem fröhlichen Ort machen.

 

Gemeinsam Beten ohne zu nahe zusammen zu kommen - geht das? Natürlich!

Monatsgruß Oktober 2020

Monatsspruch

Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum HERRN; denn wenn's ihr wohl geht, so geht's euch auch wohl.

Jeremia 29,7

 

Gedanken zum Text:

Das Volk Israel befindet sich in einer Krise. Besiegt und weggeführt aus Jerusalem, wo sie so gerne das Beste für ihre Stadt gegeben hätten. Im Exil in Babylonien hoffen sie auf schnelle Befreiung. Aber Jeremia ist realistisch. Er macht keine falschen Versprechungen. Die Krise ist da, wie lang sie dauert weiß keiner. Also macht das Beste draus. Lebt im Hier und Jetzt. Nehmt euer Leben in die Hand und gestaltet es.

Dadurch eröffnet Jeremia eine Perspektive der Hoffnung. Die Zeit in der Krise muss keine verlorene Zeit sein. Und er macht Mut: Gott ist immer noch Herr der Situation. Ein paar Sätze nach dem Monatsspruch sagt er: „Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der Herr: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung.“

Eine Haltung die auch uns inspirieren kann, die Hoffnung nicht aufzugeben, das Beste aus der Krise zu machen, dafür zu beten, dass wir gestärkt aus dieser Krise gehen werden und darauf zu vertrauen, dass Gott alles in seinen Händen hält.

 

Tagesgebet

Gott, Schöpfer und Erlöser, du bist unsere Hoffnung, Erhalter des Lebens. Wir bitten dich: schenke uns neue Kraft, Mut und Ideen. So dass wir das Beste geben können. Dir vertrauen wir uns an und hoffen auf dich. Dir sei Ehre in Ewigkeit.

                        Vater unser im Himmel …

 

(Vikarin Andrea Kühn)

 

 

Auswahl
Kategorie
Zielgruppe
Datum
Mi, 21.10. 15:30 Uhr
Jutta und Lothar Joachim
Seybothenreuth Evang. Gemeindehaus
Mi, 21.10. 18:30 Uhr
Creußen OT Seidwitz Dorfgemeinschaftshaus Seidwitz
So, 25.10. 10 Uhr
Birk St. Veronika-Kirche Birk
Sa, 31.10. 19:30 Uhr
Pegnitz Pegnitz